Flyer 2025

 

Freitagsheadliner und weitere Bands bestätigt / Friday's headliner and new bands confirmed

BLASPHEMY (CAN)

Zu erklären, wer oder was BLASPHEMY sind, hieße Friedhöfe nach Vancouver zu tragen. Mitte der Achtziger aus verrotteten Gräbern des Ross Bay Cemetery entstiegen, sollte diese Band mit ihrem 1990er Debütungeheuer “Fallen Angel Of Doom” Vorreiter und Anführer des ultraderben und chaotischen Bestial Black Metal/War Black Metal-Molochs werden. Wenn es Typen wie Nocturnal Grave Desecrator And Black Winds (Voc.) und Caller Of The Storms (git.) nicht gäbe, müsste man sie schleunigst erfinden. Unser Freitagsheadliner wird Hamburg kollektiv köpfen! Besser kann eine Band zum Namen unseres Festivals nicht passen. Auf dem Programm stehen: Hymnen für Gasmaskenträger*innen.

Bandcamp 


 

 

 

 



COLTRE (UK)

Die Londoner COLTRE und ihr in diesem Jahr erschienenes Debütalbum “To Watch With Hands... To Touch With Eyes” schmecken ganz lecker nach NWOBHM! Oldschool bis auf die Knochen, authentisch mit jeder einzelnen Faser und mit jedem Ton, und mit einem Sound, der nicht nach leblosen und digitalen Plastikscheiß klingt, sondern durch und durch Vintage ist und Schweiß, Alkohol und Leidenschaft transportiert. Diese Band muss man bereits jetzt als Gesamtkunstwerk betrachten – verpasst sie lieber nicht, denn sie könnte euer Leben verändern!

Bandcamp 


 

 

 

 


RANĂ (D)

Ihr Album „Richtfeuer“ zählt zu den diesjährigen absoluten Höhepunkten im Dickicht der extrem-metallischen Lichtscheue, und da die Niedersachsen auch live eine ziemliche Granate sind, konnten wir gar nicht anders, als das Quintett einzuladen. RANĂ verbinden auf hochspannende und völlig natürliche Art und Weise Black Metal in der Tradition von Wolves In The Throne Room mit (einigen wenigen) Post-Element und mit dem Rhythmus, der Durchschlagskraft und Rohheit des Crust. Großflächige Harmonien und dreckig-primitives Geballer als schwarze Liaison.

Bandcamp


 

 

 

 

 


BERLIN 2.0 (D)

BERLIN 2.0 haben nicht nur die Sonne explodieren sehen, sondern mit „Scherbenhügel“ das beste deutschsprachige Album seit Ewigkeiten veröffentlicht! Irgendwo zwischen EA 80, Fliehende Stürme und klugem Pascow-Deutschpunk einerseits und halbverzerrten Post-Punk-Gitarren sowie Deathpop andererseits zaubert die Stuttgarter Band, deren Sängerin Elena Wolf man bislang als Fronterin der episch-proggigen Doomer Crestfallen Queen kannte, brillant komponierte Perlen voller ehrlicher lyrischer Poesie, einerseits wehmütig, melancholisch, desillusioniert und mit damit einhergehender postpunkiger Atmosphäre, andererseits ironisch bis empört, angriffslustig und entsprechend roh und wummernd!


 

 

Erste Bands bestätigt / First bands confirmed

TOWER (USA)

TOWER aus New York City gehören nicht nur zur Speerspitze der jüngeren amerikanischen True-Heavy-Metal-Szene, sie sind in ihrer Heimatstadt sogar die Leader! Ihr vor drei Jahren erschienenes zweites Album, “Shock To The System”, (Cruz Del Sur Music, noch Fragen?) zählte zu den absoluten Jahres-Highlights 2021, ein neuer Longplayer ist in der Mache und wird vermutlich rechtzeitig bis zu unserem Festivaltermin erhältlich sein! Man stelle sich fantastische, treibende Riffsalven der Priest-Güteklasse, feuerspeiende Echt-Metall-Melodien und stets am Anschlag pulsierende Energieschübe vor – bereichert und perfektioniert von Sarabeth Lindens sensationeller Full-Power-Stimme. Eine absolute Macht live auf der Bühne!

Bandcamp


 





KONTACT (CAN)

Achtung, Kauz- und Freak-Alarm! Alien-Metal! Space Invaders! Und zwar irgendwo zwischen Voivod, early Priest, Manilla Road, Accept, Master’s Hammer und weiß der Geier! Wie, das könnt ihr euch nicht vorstellen? Müsst ihr aber! „Full Contact“ heißt das kürzlich erschienene Debütalbum der kanadischen Verrückten, die ansonsten in Bands wie Traveler, Antichrist (Sweden), Mystik und Hrom aktiv waren und sind. Belohnt werden all jene, die gerne viel mehr wollen als die bereits tausendfach gehörten Melodien aus der Otto-Normalverbraucher-Metal-Schablone.

Bandcamp







CH'AHOM (D)

Eine Ausnahme-Erscheinung innerhalb der deutschen Extrem-Metal-Landschaft: Tief verwurzelt im Bestial/War Black Metal, begnügen sich CH´AHOM jedoch nicht mit Blasphemy-artigem Brauchtum, sondern mixen ihre Höhlen-Moritaten mit technisch anspruchsvollem, bitterbösem Death Metal, irgendwo zwischen Blood Incantation und der Klimax der menschengemachten Todesklänge: Teitanblood. Außerdem rücken sie inhaltlich und stilistisch bis zum kalifornischen Black Twilight Circle vor. Unbedingt antesten!


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2024

APTERA - CENTURY - DEATH WORSHIP - ETERNAL CHAMPION - HEXER - HYSTERESE - KRINGA - MANBRYNE - MARE - MEGATON SWORD - MEURTRIÈRESSUMERLANDS - PHANTOM WINTER - UNRU - SLINGBLADE - THE NEPTUNE POWER FEDERATION - THE NIGHT ETERNAL

 

HISTORY - Hell Over Hammaburg 2023

BRUTUS - DESASTER - DROWNED - HIGH SPIRITS - EURYNOMOS - HEXENBRETT - IMHA TARIKAT - MORNE - RUMOURS - SANHEDRIN - STALLION - STYGIAN CROWN - THE RUINS OF BEVERAST - WHEEL - YXXAN


 

HISTORY - Hell Over Hammaburg 2020

ARGUS - BELLROPE - BÜTCHER - (DOLCH) - HAUNT - HORNS OF DOMINATION - IMHA TARIKAT - JOSEPH THOLL - MIDNIGHT DICE - MYTHIC SUNSHIP - NIFELHEIM - ROBERT PEHRSSON’S HUMBUCKER - SIJJIN - THE GATES OF SLUMBER - TRAVELER - ULTRA SILVAM - VEMOD - VISIGOTH


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2019

CHAPEL OF DISEASE - DEAD CONGREGATION - ESSENZ - FAUSTCOVEN - GATEKEEPER - LORD VIGO - MAGIC CIRCLE - MALOKARPATAN - MATTERHORN - MEGA COLOSSUS - MGLA - NIGHT DEMON - PROFESSOR BLACK - SANHEDRIN - THE NEPTUNE POWER FEDERATION - TRUPPENSTURM - TYRANEX - WYTCH HAZEL



HISTORY - Hell Over Hammaburg 2018

Atlantean Kodex, Dead Kosmonaut, Diamond Head, E-Force performing Voivod, Gevurah, Maggot Heart, Master’s Hammer, Old Mother Hell, Savage Master, Solstice, Spell, The Fog, The Wizards, Travelin Jack, Ultha, Universe217, Venenum, Visigoth


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2017

Angel Witch, Arroganz, Dark Forest, Dool, Grave Miasma, High Spirits, Khthonik Cerviiks, Laser Dracul, Misþyrming, Night Viper, Our Survival Depends On Us, Qrixkuor, Slaegt, Sortilegia, Tygers Of Pan Tang, Uada, Vulture, Year Of The Cobra


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2016

Archgoat, Argus, Bestial Raids, Black Capricorn, Dawnbringer, Demon, (Dolch), Heat, Hemelbestormer, Körgull The Exterminator, Lethal Steel, Mgla, Mountain Witch, Ram, Skepticism, Sulphur Aeon, Trial, Wederganger

HISTORY - Hell Over Hammaburg 2015


Ambush, Caronte, Chapel Of Disease, Cult Of Fire, Drowned, High Spirits, Midnight, Necros Christos, Night, Robert Pehrsson's Humbucker, Solstice, The Tower, Triumphant


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2014

Atlantean Kodex, Beehoover, Bölzer, Corsair, Dead Lord, Faustcoven, Hetroertzen, Mantar, Omega Massif, Satan, Saturnalia Temple, Sulphur Aeon, The Ruins Of Beverast



HISTORY - Hell Over Hammaburg 2013

Attic, Black Shape Of Nexus, Denial Of God (DK), Desaster, Essenz, Gold (NL), Jess And The Ancient Ones (FIN), Obelyskkh, Screamer (SWE), Slingblade (SWE), Venenum, Warhammer