HELL OVER HAMMABURG 2021 GECANCELT / neuer Termin in 2022


Statement

Liebe Freunde, Fans und Zuschauer des HELL OVER HAMMABURG,

manchmal helfen Träumereien, Optimismus sowie halbvolle statt halbleere Gläser als Lebensphilosophie nicht weiter, denn die Realität schreibt unmissverständlich vor, welche Maßnahmen vernünftig sind und welche nicht. Mit schweren Herzen müssen wir HELL OVER HAMMABURG 2021 canceln – und es wird keinen Ersatztermin im Jahr 2021 geben!
Das nächste HOH wird Freitag, 4. März, und Samstag, 5. März 2022 stattfinden. Wir arbeiten hart dafür, dass unser 21er Billing so vollständig wie nur möglich ins Jahr danach hinübergerettet werden kann. Garantien dafür gibt es nicht, aber wie gesagt: Wir kämpfen darum. Und sollte es zu Änderungen im Billing kommen müssen, bitte vertraut uns wie in all den Jahren zuvor, dass das HOH auch im Jahr 2022 mit einem bestmöglichen Programm aufwarten wird.
Um sowohl euren Stress so minimal wie möglich zu halten, wie auch den Aufwand und Schaden für alle Vorverkaufsstellen bestmöglich zu reduzieren, möchten wir auf Folgendes aufmerksam machen: Es wird keine neuen 2022er Tickets geben, sondern die 2021er Tickets behalten komplett ihre Gültigkeit für 2022. Die Vorverkaufsstellen, die Hardtickets verkaufen (also alle außer CTS/Eventim), werden für das HOH ´22 also fortan die 2021er Tickets anbieten.
Wir alle (Vorverkäufer, HOH-Team, Markthalle-Team) wären euch wahnsinnig dankbar, wenn ihr von Ticketrückgaben absehen könntet. Um nicht missverstanden zu werden: Selbstverständlich hat jeder Fan, der bereits im Besitz eines Tickets und/oder „Early-Bird-Tickets“ ist, das Recht der Rückgabe. Aber je weniger von diesem Recht Gebrauch gemacht und das Ticket einfach behalten wird, desto größer ist eure Unterstützung für alle am HOH direkt und indirekt beteiligten Menschen.
Unser Ziel und unsere Hoffnung sind, dass wir alle zusammen im übernächsten Jahr ein grandioses Happening in Hamburg erleben werden!  Bei weiteren Fragen meldet euch bitte bei: wolf@sureshotworx.de
Das Team der Markthalle Hamburg und das HOH-Team danken euch allen für euer Verständnis. Bleibt gesund!

- - - - - - 

Dear friends, fans and audience of HELL OVER HAMMABURG,

We can always dream, but reality must determine our actions: With a heavy heart we have to cancel HELL OVER HAMMABURG 2021 - and there will be no alternative date in 2021! The next HOH will take place on Friday, March 4th and Saturday, March 5th, 2022.
We are working hard to ensure that our 2021 billing can be transferred as completely as possible into the year after. There are no guarantees, but as I said: we are fighting for it. And if there have to be changes in the billing, please trust us (as in all previous years) that the HOH will also come up with the best possible program in 2022.
In order to keep your stress as minimal as possible, as well as to reduce the efforts and damage for all pre-sale partners, we would like to draw your attention to the following: There will be no new 2022 tickets, but the 2021 tickets will remain fully valid for 2022. All pre-sale partners who are selling hard tickets (means all except CTS/Eventim) will therefore continue to offer 2021 tickets for the HOH 2022.
All of us (pre-sellers, HOH-Team, Markthalle-Team) would be extremely grateful if you could refrain from returning tickets and keep your already purchased tickets for HOH 2022. In order not to be misunderstood: of course, everyone who has purchased a ticket or an “early bird ticket” has the right to return it! But the less this right is used, the greater is your support for all people directly and indirectly involved in the HOH.
Our goal and our hope are that we all will experience a grandiose happening in Hamburg the year after next!
If you have any questions or comments, please contact me:
wolf@sureshotworx.de
The team at Markthalle Hamburg and the HOH team thank you all for your understanding. Stay healthy!


Bestätigt für 2021: STALLION


STALLION (D)

Heavy Metal und Speed Metal im Blut, ein klein wenig Glam in der Erscheinung sowie eine gewisse Punk-Attitüde im Herzen – das sind die baden-württembergischen Haudegen von STALLION. Die im Jahr 2013 gegründete Truppe hat sich diverse Echtmetal-Helden aus Kanada, Schweden und Finnland zu ihren Vorbildern genommen – remember: „Canadian Steele“ – und bislang drei hervorragende Alben veröffentlicht. Und live sind die Burschen ohnehin eine Rakete!

Facebook

Bestätigt für 2021: EURYNOMOS

EURYNOMOS (D)

Pechschwarzen Traditionsstahl, mit jeweils einem Drittel Thrash Metal, Heavy/Speed Metal und steinalten Black Metal, schmettert die Band des einstigen Desaster-Frontderwischs Okkulto. Nach einer starken 7"-EP-Trilogie steht nun endlich ein reguläres Studioalbum in den Startlöchern – und erste Hörproben lassen auf eine echte Granate hoffen. Grund genug, die Band um ihren Beitrag zu einer Hölle über Hamburg zu bitten!

Facebook

Bestätigt für 2021: RUMOURS


RUMOURS (D)

Bittere Desillusion und zynische Düsterheit, verpackt in brillantem Heavy-Rock/Metal, weit weg von blßer Vintage-Nostalgie und dem heutigen "okkulten" Razzle-Dazzle. Einfach klassisch und voller Straight-Ahead-Heavyiness, eine punkige Rohheit kombiniert mit urbaner Straßenpoesie. Oder anders: ein viel versprechender Newcomer mit seinem ersten großen Live-Auftritt.


Bandcamp

Bestätigt für 2021: ETERNAL CHAMPION


ETERNAL CHAMPION (USA)

In beinahe galaktischem Tempo ist der vor 8 Jahren gegründete Fünfer aus Austin, Texas, zu einer der populärsten neueren Bands im epischen Heavy Metal gewachsen. Das 2016er Debütalbum „The Armor Of Ire“ zählt zu den absoluten Highlights des Genres und dreht sich auf jenen Plattentellern, auf denen auch Alben von Bands wie Atlantean Kodex, Solstice, Visigoth oder Argus zu finden sind. Nun ist das langersehnte zweite Album fertiggestellt, dessen Veröffentlichung noch in diesem Jahr erfolgen wird – und man muss kein Prophet sein, um ahnen zu können, dass der Weg der Band weiter steil nach oben verlaufen wird. Kurz: Wir freuen uns auf viele fantastische Hymnen unseres Samstagsheadliners!

Facebook

Bestätigt für 2021: THE RUINS OF BEVERAST


THE RUINS OF BEVERAST (D)

Ihre Alben sind Reisen in die finstersten Gefilde des Black Metal, Doom und Ambient – und auf ihren Konzerte errichten sie eine Wall Of Sound, die wie eine riesige Lavamasse das Publikum verbrennt. THE RUINS OF BEVERAST stehen mittlerweile seit fast zwei Jahrzehnten für musikalische und konzeptionelle Ganzheitlichkeit und für Evolution – und dies wird auch das neue, nunmehr sechste Album der Band untermauern, das in zeitlicher Nähe zu ihrem Headliner-Auftritt auf unserem Festival veröffentlicht werden soll.

Facebook

Bestätigt für 2021: AFSKY


AFSKY (DK)

"Ofte jeg drømmer mig død", das aktuelle Album der Kopenhagener Black-Metal-Band AFSKY, zählt zu den absoluten Genre-Höhepunkten dieses Jahres. Die Scheibe, deren sechs Stücke sich mit Klassikern der dänischen Literatur befassen, vereint triste Finsternis mit der überbordenden epischen Wucht von Bands wie Wolves In The Throne Room. Wir freuen uns aufs Live-Erlebnis!





Bestätigt für 2021: THE COMMITTEE


THE COMMITTEE (INT)

Mit „Utopian Deception“ hat die internationale Kollaboration mit Hauptsitz in Belgien ein echtes Schwergewicht veröffentlicht, auf dem die Doom-Einflüsse der beiden vorangegangenen Alben ein bisschen zurückgedrängt wurden, zugunsten wuchtiger Black-Metal-Abgründe. In musikalischer Hinsicht hat sich die Band in die internationale Spitzengruppe navigiert, und live zählt man ohnehin zum Spannendsten der Szene.



Facebook


Bestätigt für 2021: THE HAWKINS


THE HAWKINS (S)

Ein bisschen Queen, ein bisschen The Darkness und ganz viel schwedischer Classic Rock und Hardrock – so in etwa könnte man das Quartett aus dem schwedischen Arboga kurz und knapp beschreiben. Am 4. September erscheint das zweite und rundum brillante Album „Silence Is A Bomb“, und wer die vorab ausgekoppelte Single „Roomer“ kennt, der weiß, was uns erwartet: Rock’n’Roll vom Feinsten!

Facebook


Bestätigt für 2021: HEXENBRETT


HEXENBRETT (INT)

Bereits mit ihrer Debüt-EP „Erste Beschwörung“ konnte die anonyme internationale Band gehörig Staub aufwirbeln, und mit dem nun erschienenen Album „Zweite Beschwörung: Ein Kind zu töten“ dürfte sich die Zahl der Supporter massiv vergrößern: Die Band mischt traditionellen Black Metal mit Heavy Metal, Hardrock und Goth-Elementen – und erinnert dabei ein ums andere Mal an Mercyful Fate oder auch an Kauziges wie Malokarpatan. Was auf Platte in hervorragender und origineller Weise funktioniert, wird nun auf die Bühne gebracht. Wir sind gespannt!

Bandcamp


Bestätigt für 2021: KARLOFF


KARLOFF (D)

Das Trio aus Oldenburg ist der eine Absacker am Tresen zu viel. Roher Metalpunk trifft auf Celtic Frost, Darkthrone und Motörhead, immer mitten inne Fresse, kein Platz für die progressive Denkerstirn. Achtung: Headbangen auf eigene Gefahr!




News: Wir haben ACID abgesagt / We cancelled ACID


Hallo allerseits,

wie einige bereits mitbekommen haben, gibt es ACID in der ursprünglich angekündigten und weltweit beachteten Reunion-Version nicht mehr. Die beiden Original-Mitglieder Kate de Lombaert (Gesang) und Anvill (Drums) haben offenbar bereits vor ihrem ersten Live-Auftritt derart unüberbrückbare Differenzen festgestellt, dass sie fortan getrennte musikalische Wege gehen.

Es gibt nach unserem Kenntnisstand nun zwei Versionen mit ACID-Liveprogramm – und zwar eine mit Kate und eine mit Anvill.

Wir haben tagelang hin und her überlegt (Anvill-ACID haben betont, dass sie nach wie vor bei uns auftreten möchten) und wollten in diesem Zusammenhang auch gern mehr über Kate’s neue Band und ihre Pläne in Erfahrung bringen, doch sie reagierte auf unsere zweimalige Anfrage nicht. Also blieb für uns nur eine Entscheidung: Weder ACID x noch ACID y werden auf unserem Festival spielen, denn diese Art von Reunion, bei der Unsicherheit und Skepsis die Vorfreude auf ein tolles Konzert komplett erstickt, ergibt für uns, unser Festival und sicherlich auch für unser Publikum keinen Sinn. 

In Kürze werden wir stattdessen einen Headliner präsentieren, der zwar über keinen Jahrzehnte alten Kult-Bandnamen verfügt, dafür aber weiß, worauf es ankommt.

Danke für euer Verständnis

Euer HOH-Team

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Hello everyone,

as some have already noticed, ACID is no longer active in the originally announced and globally respected reunion version. The two original members Kate de Lombaert (vocals) and Anvill (drums) have apparently already discovered such unbridgeable differences before their first live performance that they are now going their separate musical ways.

As far as we know, there are now two versions of ACID - one with Kate and one with Anvill. 

We thought back and forth for days (Anvill-ACID told us, that they still want to perform with us) and wanted to find out more about Kate's new band and their plans in this context, but she did not respond to our two-time request. So there was only one decision for us: Neither ACID x nor ACID y will play at our festival, because this kind of reunion, in which uncertainty and scepticism completely stifles the anticipation of a great concert, makes no sense for us, our festival and certainly for our audience.
Soon we will present a headliner instead, which does not have a decades old cult band name, but knows what is important.

Thank you for your understanding

Bestätigt für 2021: STYGIAN CROWN


STYGIAN CROWN (USA)

Das Beste aus zwei Welten: Die amerikanischen Newcomer vereinen klassischen und epischen Doom Metal von Candlemass und Solitude Aeturnus mit der voluminösen todesmetallischen Riff-Urgewalt von Bolt Thrower – und somit haben wir als Ergebnis: Candlethrower. Die Band wurde 2018 vom ehemaligen Morgion- und jetzigen Gravehill-Schlagzeuger Rhett Davis gegründet, und am Mikro brilliert die klassisch ausgebildete Sängerin Melissa Pinion. Das Debütalbum "Stygian Crown" erscheint Ende Juni beim Gourmetlabel Cruz Del Sur und wird mit Sicherheit in zahlreichen Jahresbestenlisten genannt werden. DOOM UPON YOU ALL!

Facebook

Bestätigt für 2021: HIGH SPIRITS


HIGH SPIRITS (USA)

In unserer schönen Hansestadt sind direkt in Nähe der Markthalle die modernsten Seismographen Europas stationiert, die auf das Hundertstel genau die Lautstärke unseres Publikums errechnen. Die Alltime-Pole-Position halten unsere Freunde von HIGH SPIRITS seit einigen Jahren, und da Chris Black ohnehin zum festen Inventar unseres Festivals zählt, ein neues und in jeder Hinsicht grandioses HS-Album unter dem programmatischen Titel “Hard To Stop” ansteht, wir Metalfans positive Songs voller Euphorie und Lebenslust ganz gut gebrauchen können und die Band ohnehin letztes Mal einen Koffer nebst Zahnbürsten in Hamburg zurückgelassen hat, funken wir rüber nach Chicago: Welcome back and thank you for being our friends!

Facebook

Bestätigt für 2021: YXXAN


YXXAN (S)

Als “Satanic Fortification Overbalance”, das mittlerweile zweite Demo-Tape einer blutjungen Schwedin namens Morbid Aggressor, sowohl unsere Herzen und Hirne als auch die komplette benachbarte Häuserwand wegbombte, war umgehend klar: Madame gehört auf unsere Bühne! YXXAN liefern so ziemlich das Erfrischendste, was der Bestial Black Metal/War Black Metal in jüngster Zeit ausgekotzt hat, und in der Live-Version verprügelt besagte Schwedin das Drumkit, während der ehemalige Cirith Gorgor-Vokalist Satanael Skullcrusher für den verbalen Terror zuständig ist.

Bandcamp

Bestätigt für 2021: HADOPELAGYAL


HADOPELAGYAL (D)

In tiefsten Klangkatakomben, irgendwo zwischen Bestial Black Metal und fanatischer Hysterie, wie wir sie von Sortilegia kennen, marodiert diese junge Band und ist im Underground recht schnell zu einer respektierten Instanz geworden. Trotz simpler, unproduzierter Attacken verbergen sich hinter diesen Angriffswellen Talent und starkes Songwriting. Erwartet eine Urgewalt!


Bandcamp

Bestätigt für 2021: MORNE


MORNE (USA)

Wie eine unbarmherzige Walze einerseits und ein episches Wunder andererseits hat sich das Quartett aus Boston, Massachusetts, eine treue Anhängerschaft aufgebaut. Hier treffen packende Momente des Doom Metal auf intensive Neurosis-Atmosphäre, auf massivste Bolt Thrower-Riffmacht sowie auf englischen Amebix-Crust. Eine Exklusiv-Show, keine weiteren Tourdates im Anschluss.

Facebook

Bestätigt für 2021: SOLSTICE


SOLSTICE (UK)

Alben wie „New Dark Age“ und „White Horse Hill“ zählen zum Erhabensten, was die Epic-Metal-Szene jemals hervorgebracht hat, und mit Chalice-Sängerin Hild Thorne hat die lege3ndäre Band nun auch wieder den freien Posten hinter dem Mikro besetzt. Geballte Fäuste, wehende Haare, große Gefühle: Welcome back, SOLSTICE!

Facebook


Bestätigt für 2021: DROWNED


DROWNED (D)

Obwohl die Berliner mit ihrer fast 30-jährigen Bandgeschichte zu den Vorreitern im deutschen Death Metal zählen, hat die morbide Truppe erst seit einigen Jahren so richtig Fahrt aufgenommen. Folgerichtig ist gerade ein neues Album in der Mache. Freut euch auf absolute Finsternis und neue Songs!

Facebook

Bestätigt für 2021: CAUCHEMAR


CAUCHEMAR (CAN)

Jahrelang wollte es einfach nicht klappen mit Annick & Co. beim HOH, endlich aber findet sich zusammen, was zusammengehört: CAUCHEMAR stehen für eine kauzige Mixtur aus Doom, NWOBHM, French Metal und Occult-Atmosphäre!

Facebook 

HISTORY - Hell Over Hammaburg 2020

ARGUS - BELLROPE - BÜTCHER - (DOLCH) - HAUNT - HORNS OF DOMINATION - IMHA TARIKAT - JOSEPH THOLL - MIDNIGHT DICE - MYTHIC SUNSHIP - NIFELHEIM - ROBERT PEHRSSON’S HUMBUCKER - SIJJIN - THE GATES OF SLUMBER - TRAVELER - ULTRA SILVAM - VEMOD - VISIGOTH


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2019

CHAPEL OF DISEASE - DEAD CONGREGATION - ESSENZ - FAUSTCOVEN - GATEKEEPER - LORD VIGO - MAGIC CIRCLE - MALOKARPATAN - MATTERHORN - MEGA COLOSSUS - MGLA - NIGHT DEMON - PROFESSOR BLACK - SANHEDRIN - THE NEPTUNE POWER FEDERATION - TRUPPENSTURM - TYRANEX - WYTCH HAZEL



HISTORY - Hell Over Hammaburg 2018

Atlantean Kodex, Dead Kosmonaut, Diamond Head, E-Force performing Voivod, Gevurah, Maggot Heart, Master’s Hammer, Old Mother Hell, Savage Master, Solstice, Spell, The Fog, The Wizards, Travelin Jack, Ultha, Universe217, Venenum, Visigoth


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2017

Angel Witch, Arroganz, Dark Forest, Dool, Grave Miasma, High Spirits, Khthonik Cerviiks, Laser Dracul, Misþyrming, Night Viper, Our Survival Depends On Us, Qrixkuor, Slaegt, Sortilegia, Tygers Of Pan Tang, Uada, Vulture, Year Of The Cobra


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2016

Archgoat, Argus, Bestial Raids, Black Capricorn, Dawnbringer, Demon, (Dolch), Heat, Hemelbestormer, Körgull The Exterminator, Lethal Steel, Mgla, Mountain Witch, Ram, Skepticism, Sulphur Aeon, Trial, Wederganger

HISTORY - Hell Over Hammaburg 2015


Ambush, Caronte, Chapel Of Disease, Cult Of Fire, Drowned, High Spirits, Midnight, Necros Christos, Night, Robert Pehrsson's Humbucker, Solstice, The Tower, Triumphant


HISTORY - Hell Over Hammaburg 2014

Atlantean Kodex, Beehoover, Bölzer, Corsair, Dead Lord, Faustcoven, Hetroertzen, Mantar, Omega Massif, Satan, Saturnalia Temple, Sulphur Aeon, The Ruins Of Beverast



HISTORY - Hell Over Hammaburg 2013

Attic, Black Shape Of Nexus, Denial Of God (DK), Desaster, Essenz, Gold (NL), Jess And The Ancient Ones (FIN), Obelyskkh, Screamer (SWE), Slingblade (SWE), Venenum, Warhammer